"Erfolgreiche IT wird von Menschen gemacht."

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Zum ersten Mal wird ein neues bahnbrechendes System enthüllt, wie Sie die Kompetenz Ihrer IT-Mannschaft gezielt ausbauen.

In Zeiten von Fachkräftemangel wird es von Tag zu Tag immer wichtiger, gut ausgebildetes Fachpersonal zu haben.

Der Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens wird im zunehmenden Maße vom Ausbildungsstand und der Motivation der Mitarbeiter abhängig.

Es gilt auch IT-Experten an das eigene Unternehmen zu binden. Studien belegen, dass persönliche Entwicklungschancen und die Möglichkeit sich permanent weiterzubilden, ein ernst zu nehmendes Motivationskonzept darstellen.

Die Kontrolle und Einschätzung des Ausbildungsstandes und der Entwicklungsmöglichkeiten der gesamten IT-Mannschaft wird so zu einer entscheidenden Kernkompetenz der Führungskräfte.

IT-GPS gibt in seiner Dimension People Führungskräften das entscheidende Werkzeug in die Hand.

Es zeigt aktuelle Wissens- und Ausbildungsstände der IT-Mitarbeiter auf. Stellt besondere Abhängigkeiten von Mitarbeitern mit Kopfmonopolen dar. Dokumentiert die Effizienz durchgeführter Maßnahmen und unterstützt IT-Manager bei Ihrem Risikomanagement.

Je früher Sie die IT-GPS Dimension People in Ihrem Unternehmen einsetzen, desto eher werden Sie die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens erhöhen.

Sichern Sie sich jetzt einen Termin bei unserem Experten. In einer völlig kostenlosen Erstanalyse wird geklärt, wie IT-GPS auch in Ihrem Unternehmen Ihre IT-Führungskräfte unterstützen kann.

Das Personal in der IT ist der Schlüssel zu einer effektiven und effizienten IT.

In Zeiten von Fachkräftemangel ist Mitarbeiterorientierung ein kritischer Erfolgsfaktor, da es immer wichtiger gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter zu haben. Diese IT-Experten brauchen persönliche Entwicklungschancen und die Möglichkeit sich permanent weiterzubilden.

Die Weiterbildung ist wegen des rasanten Wandels in der Informationstechnologie besonders wichtig. Das Personalcontrolling in der IT wird sich also wesentlich um den Ausbildungsstand und die Entwicklungsmöglichkeiten der Kollegen drehen. Dabei sind natürlich die Anforderungen des jeweiligen Unternehmens mit seinen speziellen IT-Systemen die Grundlage. Anhand von geeigneten Indikatoren wird Transparenz über die Personalsituation geschaffen.

Personalcontrolling zeigt einem Unternehmen aber auch auf, wo besondere Abhängigkeiten von bestimmten Mitarbeitern herrschen. Klare Rollendefinitionen sind dabei sehr hilfreich. Wenn die Rollen bezüglich ihrer Kritikalität bewertet werden, lassen sich anhand der Besetzung der Bedarf an redundanter Besetzung gut ablesen.